#58 Solidariät mit den Menschen in der Ukraine – Märzsendung des Anarchistischen Hörfunkes aus Dresden

Nach unserem Blick in die utopistische Zukunft in der Februarsendung, werden wir von der Gegenwart eingeholt. Es ist Krieg. Nun ja, eigentlich ist ständig Krieg in den verschiedenen Ecken der Welt… Und Deutschland liefert fleißig Waffen dazu…

Continue reading „#58 Solidariät mit den Menschen in der Ukraine – Märzsendung des Anarchistischen Hörfunkes aus Dresden“

Operation Solidarity- Antiautoritäre Graswurzelorganisation im Krieg

Operation Solidarity ist eine anti-autoritäre selbstorganiserte Graswurzelorganisation. Seitdem Putin in der Ukraine Krieg führt unterstützen sie die lokalen Verteidungungseinheiten, helfen Menschen auf der Flucht und fördern lokale Selborganisierung. Im Beitrag erfahrt ihr wie sie sich gegründet haben, was ihre Ziele und Perspektiven sind und wie Du sie unterstützen kannst.

Continue reading „Operation Solidarity- Antiautoritäre Graswurzelorganisation im Krieg“

Mit Power durch die Mauer – feministische anarchistische Antiknastkundgebung

Am 6. März, zwei Tage vor dem internationalen feministischen Kampftag, wurde vor der Frauen-JVA Chemnitz demonstriert. Es wurde den dort inhaftierten Frauen und Queers gezeigt: Ihr seid nicht allein! Wie jedes Jahr gab es Redebeiträge, Grußworte und Musikwünsche. Wir waren für euch live vor Ort und haben eine kleine Umfrage gemacht: Was kritisiert ihr eigentlich an Knästen? Warum seid ihr da?

Mehr Infos zur Kundgebung: https://abcdd.org/2022/02/08/mit-der-pow…

Radiobeitrag zur Kundgebung bei archive.org

Gewalt in unseren Communities – Wege hinaus – Paula*

Willkommen zurück nach der Sommerpause. In unserer 6. Ausgabe sprechen wir mit Paula über ihre Erfahrungen, Perspektiven und Ideen. Unter anderem beschäftigen uns Fragen, ob und wie wir die linke Szene oder „Community“ definieren können und was sie im Hinblick auf übergriffiges und/oder gewaltvolles Verhalten leisten kann und was nicht.

Buchtipp:
„Nichts, was uns passiert“ von Bettina Wilpert

Musik:
Nene H: „un violador en tu camino“

Septembersendung des Anarchistischen Hörfunks aus Dresden – Waldbesetzung im Heibo

Laut einer Karte der taz gab es im Juli in Deutschland 36 Waldbesetzungen. Einige dieser Besetzungen sind schon wieder geräumt. Zweifellos sind auch neue hinzugekommen. Diese Zahl zeigt ganz deutlich, dass Waldbesetzungen gerade zum wichtigen Repertoire der Kilmagerechtigkeitsbewegung gehören. Wir sprechen mit 3 Menschen, welche Teil des seit August 2021 besetzten „Heibo“ sind. „Heibo“, das steht für Dresdner Heidebogen, einem Waldstück in der Nähe von Ottendorf-Okrilla, welches der Kiesindustrie zum Opfer fallen soll. Wir sprechen über Träume und Visionen und den Umgang mit Ängsten und Repression.

Continue reading „Septembersendung des Anarchistischen Hörfunks aus Dresden – Waldbesetzung im Heibo“