Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Demokratischer Konföderalismus & Anarchasyndikalismus in Theorie und Praxis

September 19 @ 4:30 pm - 6:00 pm

[DE]
Revolution und das befreite Leben? Das wollen wir alle! Doch wie soll die Gesellschaft organisiert sein? Das ist die große Frage, an der sich die Linke hier vor Ort entweder spaltet oder eine Antwort ganz schuldig bleibt. Um der Frage eines Gesellschaftsmodells näher zu kommen, wollen wir uns gemeinsam über die Modelle des Demokratischen Konföderalismus & Anarchasyndikalismus in Theorie und Praxis sprechen. Wo sind Gemeinsamkeite, wo Unterschiede und welche Perspektiven ergeben sich daraus für unser aller Kämpfe vor Ort.

Auf Basis dieser Idee hat die kurdische Freiheitsbewegung, alleine in Rojava über 4.300 Kommunen und unzählige Kooperativen aufgebaut, dem sog. IS die Stirn geboten und entwickelt eine Gesellschaft, jenseits von Patriarchat, Staat, Macht und Gewalt, angeführt von autonomen Frauenstrukturen.

Aus genau dieser Freiheitsbewegung haben wir einen Referenten eingeladen, der uns vom Gesellschaftsmodell, den Aufbauarbeiten, den Widersprüchen und Erfolgen berichten und mit euch und uns diskutieren wird. Wir wollen den Vergleich zum Modell der Basisorganisierung in gewerkschaftlichen Syndikaten ziehen und uns fragen: Wie lassen sich diese Modelle übersetzen in den Kampf für ein besseres Leben für alle, hier und überall auf der Welt.

[EN]
Revolution and the liberated life? That’s what we all want! But how should society be organized? This is the big question, on which the local left either splits or completely owes an answer. To get closer to the question of a model of society, we want to talk together about the models of Democratic Confederalism & Anarchasyndicalism in theory and practice. Where are the similarities, where are the differences and what are the perspectives for all our struggles on the ground.

Based on this idea, the Kurdish freedom movement has built up over 4,300 communes and countless cooperatives in Rojava alone, defied the so-called IS and is developing a society beyond patriarchy, state, power and violence, led by autonomous women’s structures.
We have invited a speaker from exactly this freedom movement, who will tell us about the social model, the construction work, the contradictions and successes and discuss with you and us. We want to draw a comparison to the model of grassroots organizing in trade union syndicates and ask ourselves: How can these models be translated into the struggle for a better life for all, here and everywhere in the world?

Details

Datum:
September 19
Zeit:
4:30 pm - 6:00 pm
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , , ,

Veranstaltungsort

Zentralwerk
Riesaer Str. 32
Dresden, 01127

Veranstalter

Initiative für Frieden in Kurdistan
Veranstalter-Website anzeigen