Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Stadtrundgang zu Polizeigewalt/Police violence city walk

September 17 @ 4:00 pm - 7:00 pm

[DE]

Die Polizei ist omnipräsent. Sowohl im öffentlichen Raum als auch online ist die Ausübung ihrer Tätigkeiten mit vielen Problemen verbunden.

Polizeigewalt ist auch in Deutschland der Alltag vieler Menschen. Das zeigt sich in Form von Abschiebungen, Racial Profiling und anlasslosen Identitätskontrollen, im Umgang der Polizei mit BIPoC (Black, Indigenous, People of Color), wohnungslosen Menschen, Sexarbeiter:innen, Fußballfans, Antifaschist:innen, Umweltaktivist:innen, be_hinderten Menschen und Menschen in psychischen Krisen.

Wir wollen uns im Stadtrundgang an Orte begeben, welche unter Anderem mit dem gewaltvollen Handeln der Polizei verknüpft sind. Dabei werden die historischen Hintergründe der Polizei näher beleuchtet. Darüber hinaus gehen wir auch auf aktuelle Themen ein, wie z.B. die Polizei als politische Akteur:in die öffentliche Debatte mittels Social Media beeinflusst.

Im Anschluss wollen wir Möglichkeiten aufzeigen, wie sich bei Polizeigewalt verhalten werden kann und wie Betroffene unterstützt werden können.


[EN]

The police are omnipresent. Both in public spaces and online, the exercise of their activities is associated with many problems.

Police violence is also part of many people’s everyday lives in Germany. This can be seen in the form of deportations, racial profiling and unprovoked identity checks, in the police’s treatment of BIPoC (Black, Indigenous, People of Color), homeless people, sex workers, soccer fans, anti-fascists, environmental activists, disabled people and people in mental crises.

In the city tour we want to go to places that are linked to the violent actions of the police. The historical background of the police will be examined in more detail. In addition, we will also address current issues, such as how the police as a political actor influences public debate through social media.

Subsequently, we want to show possibilities how to behave in case of police violence and how affected persons can be supported.

Details

Datum:
September 17
Zeit:
4:00 pm - 7:00 pm
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstaltungsort

Landgericht
Sachsenplatz
Dresden,

Veranstalter

Kooperation gegen Polizeigewalt
Veranstalter-Website anzeigen