Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Community Accountability

September 16 @ 4:00 pm - 7:30 pm

[DE]
In unserer Gesellschaft wird sozialem Fehlverhalten mit Ausschluss und
Strafe begegnet. Dieser Umgang hilft weder den Betroffenen von Gewalt
noch erfüllt es unsere Idee, dass Menschen ihr ansozialisiertes, von
Machtstrukturen geprägtes Verhalten ändern können.
Das Konzept der Community Accountability, der gemeinschaftlichen
Verantwortungsübernahme, ist mittlerweile seit mehreren Jahren auch in
unseren politischen Kreisen in der Diskussion. Es nimmt nicht nur die
Verantwortung der individuell handelnden Personen, sondern auch die
ihrer Umfelder in den Blick. Lösungsansätze werden in der Gemeinschaft
erarbeitet. Dabei werden die Wünsche der betroffenen Personen
berücksichtigt. Soweit die Theorie. Verschiedene Gruppen und
Zusammenhänge haben dieses Konzept ausprobiert und sind leider an
verschiedenen Punkten schnell an Grenzen gestoßen. Wir möchten mit euch
das Konzept diskutieren. Was verstehen wir grundsätzlich darunter?
Welche Fehler machen wir immer wieder? Wie können wir das Konzept auf
unsere Kontexte noch mehr anpassen?

Wir verstehen uns nicht als Expert*innen, sondern wollen gemeinsam mit
euch das Thema besprechen. Es ist ein Mitmach-Konzept, das wir gemeinsam
entwickeln müssen. Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Menschen,
die sich bereits mit Diskriminierungserfahrungen und sexualiserter
Gewalt beschäftigt haben, bzw. selber an CA-Prozessen teilgenommen haben.


[EN]

In our society, social misconduct is met with exclusion and punishment.
This approach neither helps those affected by violence
nor does it fulfill our idea that people can change their socialized behavior
by power structures.
The concept of community accountability has been around for a long time.
Community accountability, has been discussed in our political circles for several years now.
It not only assumes the individual responsibility, but also that of the people around them.
Approaches to solutions are developed in the community. The wishes of the people concerned are taken into
account. So much for the theory. Various groups and contexts have tried out this concept and unfortunately
quickly reached its limits at various points. We would like to discuss with you the concept. What do we basically understand by it?
Which mistakes do we make again and again? How can we adapt the concept
even more to our contexts?

We do not see ourselves as experts, but want to discuss the topic together with you.
It is a participatory concept that we have to develop together.
The event is primarily aimed at people
who have already dealt with experiences of discrimination and sexualized
violence, or have participated in CA processes themselves.

Details

Datum:
September 16
Zeit:
4:00 pm - 7:30 pm