Demonstration – Bis der Kreml niederbrennt!

24.02.2023, 17:30 Uhr
Jorge-Gomondai-Platz, Dresden

Als Putin und seine Truppen ihre groß angelegte Invasion begannen, dachten sie und ihre Verbündeten, dass die ukrainische Bevölkerung beim ersten Anblick russischer Panzer fliehen würde. Die Realität hat gezeigt, dass in der Ukraine selbst Großväter mit Stöcken russische Truppen aufhalten können. Es war ein langes Jahr für viele, die an der Front kämpfen und die, die Solidarität mit dem Kampf gegen den russischen Imperialismus organisieren. Ein Jahr des Leidens und der Verluste. Aber es war auch ein Jahr des Kampfes, der Solidarität und des Triumphes des Widerstandes gegen die so genannte russische Welt.

Ein Jahr nach all dem wollen wir uns treffen und durch die Straßen von Dresden gehen, wo Politiker*innen oft freundlich zu Putin und seinen Freund*innen sind. Wir wollen lautstark derer gedenken, die nicht mehr unter uns sind und derer, die noch immer nicht nur für ihre eigene Freiheit, sondern auch für die Freiheit anderer kämpfen. Wir wollen zeigen, dass unsere Solidarität mit dem Widerstand gegen Putin und seine Schergen nicht aufhören wird, bis der Kreml niederbrennt.

Für das Ende des Krieges und das Ende des Russischen Imperiums
Anarchist*innen und Antifaschist*innen aus Dresden

Elephant in the Room #44 – No Borders Team about the developement at the polish-belarusian border

In this interview we are talking with people of the No Borders Team, an anarchist collective from Polans, about the situation at the polish-belarusian border in the past year.
The north-eastern European migration route experienced a devastating renaissance late summer of 2021. The monster of EU has in turn showed its ugly face yet again too. Politicians feeding the narrative of danger through migration, lining up with right-wing and conservative forces. Europe defends its wealth with all possible means and accepts the death of people without hesitation.

Continue reading „Elephant in the Room #44 – No Borders Team about the developement at the polish-belarusian border“

Vortrag mit dem No Borders Team im Malobeo

Wir möchten euch zu einem Treffen mit Aktivist*innen vom No Borders Team einladen, einem anarchistischen Kollektiv aus Polen, das an der polnisch-belarussischen Grenze arbeitet.

Donnerstag, 01. Dezember 2022
Malobeo, Kamenzerstr. 38, 01099 Dresden
18 Uhr – Essen für Alle
19 Uhr – Film, Vortrag und Diskussion

Der Vortrag wird auf Englisch sein. Bei Bedarf gibt es Flüsterübersetzung.

Wir sammeln außerdem Spenden für die Arbeit des No Border Teams.

Continue reading „Vortrag mit dem No Borders Team im Malobeo“

Solidaritea, Freitag 25.11.22 im Malobeo

Gemeinsames Briefeschreiben
Tee und Kuchen

Support the Kill the Bill prisoners in UK
Freitag, 25.11.2022 im Malobeo, Kamenzerstr. 38, 01099 Dresden


Im Jahr 2021 hat der Gesetzentwurf über „Polizei, Kriminalität, Strafzumessung und Gerichte“ in Großbritannien landesweit die „kill the bill“ Proteste ausgelöst. Das neue Gesetz wurde unter anderem als Angriff auf das Recht zu protestieren scharf kritisiert.
In Bristol kam es ebenfalls zu Demonstrationen gegen die Polizei und am 21. März 2021 zu Straßenkämpfen.

Continue reading „Solidaritea, Freitag 25.11.22 im Malobeo“

Irankundgebung in Erinnerung an den „Schwarzen November“ 2019

Heute, am 19. November 2022, wurde weltweit an den „Blutigen November“ 2019 im Iran gedacht, auch auf dem Theaterplatz in Dresden. Wir waren mit einem Transparent auf der Kundgebung, um den ermordeten Menschen im Iran zu gedenken und uns mit der feministischen Revolution zu solidarisieren. Es waren mehrere 100 Menschen aus Leipzig, Chemnitz und Dresden da, hauptsächlich aus der iranischen Community.

Continue reading „Irankundgebung in Erinnerung an den „Schwarzen November“ 2019″