#63 Rojava muss überleben! – Augustsendung des anarchistischen Hörfunks aus Dresden

Mischpult mit Mikrophon und Anarchiesymbol

In unserer Augustsendung widmen wir uns dem aktuellen Stand in Rojava. Das Gebiet ist akut bedroht durch einen weiteren offensiven Kriegsangriff seitens des türkischen Militärs und des Erdogan Regimes. Wir senden ein aktuelles Interview von Radio Corax mit Erik Hagedorn von KON-MED e.V. zur Entstehung Rojavas und der autonomen und feministischen Organisierung vor Ort. Aus aktuellem Anlass fokussieren wir die Frauenorganisierung in Rojava, da dort 3 Frauen am 22. Juli 2022 bei einem Drohnenangriff ermordert wurden und hören Anne, die 2018 mit einer Delegation vor Ort war und noch einmal tiefer auf die feministischen Bestrebungen eingeht. Die Sendung wird von Musik aus Kurdistan und Katalonien begleitet. 

Rojava muss überleben! – Augustsendung des anarchistischen Hörfunk aus Dresden freie-radios.net

Inhalt:

  • Einleitung
  • Was ist Rojava?
  • I. Teil des Telefoninterviews von Radio Corax (Halle) mit Erik Hagedorn von KON-MED e.V. , dem Dachverband der Kurdischen Kulturvereine 
  • Wie konnte Rojava entstehen? 
  • Was sind geschichtliche Hintergründe?
  • Wie hat sich die Organisierung entwickelt?
  • Musik mit übersetztem Text 
  • Pressemitteilung von Women Defend Rojava (WDR) zur Ermordung von Jiyan Tolhildan, Roj Xabûr sowie der Kämpferin Barîn Bota
  • Interviewausschnitt mit Anne zu der Frauenorganisierung in Rojava
  • II. Teil des Telefoninterviews mit Erik Hagedorn zur ökologischen und antipatriarchalen Entwicklung Rojavas
  • Verweis auf Aktionen zur Verteidigung Rojavas
  • Veranstaltungshinweise
  • Ausleitung

Musik: 

Links:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.